Jury

Jury, Preisgericht, Sachverständige und Vorprüfer

 

  • Die Jury setzt sich aus Fachpreisrichtern und Sachpreisrichtern zusammen.
  • Das Preisgericht tagt in nichtöffentlicher Sitzung.
  • Jedes Jurymitglied hat eine Stimme.

 

Die Jury besteht aus vier Fachpreisrichtern (Musik und Komposition) und drei Sachpreisrichtern (Überlebende der Konzentrationslagern und Angehörigen der Familie Durmashkin, einem Jugendlichen der Schülerarbeitsgruppe KZ-Außenlager Lager VII).

 

Fachpreisrichter

 

Prof. Dr. Bernd Redmann

Prof. Jan Müller-Wieland

Prof. Tilman Jäger

Mark Mast

 

Sachpreisrichter

 

Sonia P. Beker

Martin Schleske

Jennifer Czorny

Vorprüfung und Auswahlverfahren

 

Die Fachpreisrichter treffen zunächst eine Vorauswahl der eingesandten Werke, die der Jury zur Endauswahl präsentiert werden soll.

Die ausgewählten Werke werden durch die Fachpreisrichter und in Zusammenarbeit mit Musikern in geeigneter Form vorbereitet, um sie in einer wettbewerbsinternen Aufführung der gesamten Jury zur Entscheidung zu präsentieren.

Aus diesen Beiträgen ermittelt die oben genannte Jury die Preisträger des „Wolf Durmashkin Composition Award“ (WDCA).

 

 

Die Entscheidung der Jury ist nicht anfechtbar.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.